ILTIS GmbH
Sie sind hier: Startseite » Über ILTIS » Hintergrund

Hintergrund

Wer ist im Team?

Bei ILTIS fließt das Know-how von mehr als 40 Mitarbeitern aus so unterschiedlichen Disziplinen wie Betriebswirtschaft, Biologie, Geografie, Kulturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Pädagogik, Politikwissenschaften und Psychologie zusammen.

Hinzu kommt die projektbezogene Zusammenarbeit mit Netzwerk-Partnern im In- und Ausland. Intensive Erfahrungen und Beziehungen zu Experten vor Ort, die deutsch sprechen, liegen in nahezu allen EU-Beitrittsländern sowie in Russland, Südosteuropa vor.

Wo ist der Sitz von ILTIS?

Der Stammsitz von ILTIS ist in Rottenburg an Neckar.

Wie kam es zum Firmennamen ILTIS?

Der Name ILTIS stand in der frühen Phase für das Akronym: Individuelle Lern- und Trainingsprojekte für Innovation und Strategie GmbH. Als es das Namensrecht erlaubte, haben wir auf das Akronym verzichtet. Der Firmenname lautet also nur noch ILTIS GmbH. Begleitet wird der Name von unserem Leitsatz: Damit aus Strategien Handeln wird.

Die Implementierungsinstrumente der ILTIS GmbH

Alles selbst erfinden zu wollen, wäre nicht nur überheblich, sondern auch Zeitverschwendung. ILTIS verbindet deshalb seit mehreren Jahren Methoden und Modelle erfolgreicher Strategieverwirklichung zu einer Vorgehensweise.

Ergebnisse aus dem Strategischen Management, aus Betriebswirtschaft, Psychologie, Pädagogik, Ethnologie, Anthropologie, Soziologie und Organisationsforschung wurden pragmatisch verdichtet.

Herausgekommen sind das Phasenmodell und grundlegende Navigationsinstrumente, die ILTIS-Strategieverwirklichern in komplexen Situationen steuern helfen:

  • Das Phasenmodell der Strategieverwirklichung
  • Die Landkarte des Akteurs
  • Die Landkarte der Organisation
  • Die Landkarte des Handelns
  • Die Landkarte der Strategieverwirklichung

Im Alltag setzen wir sie dort ein, wo sie einen zusätzlichen Nutzen bringen. Strategiekommunikation wird etwa einfacher, wenn von Anfang an klar ist, welche Informationen zu welchem Zeitpunkt an die Mitarbeiter gehen müssen, um Akzeptanz, Beteiligung und Commitment zu erzielen.